Schulrecht - Rechtsanwalt

einschulung | schulwechsel | übergang oberschule | bewertungen

Schulrecht - Rechtsanwalt

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JÜL) Berlin

Unterrichtsformen - flexible Schulanfangsphase SaPh - jahrgangsübergreifendes Lernen JÜL - jahrgangsbezogenes Lernen JabL

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JüL)

SaPh in Form von JüL

Ein Anwendungsfall des jahrgangsübergreifenden Lernens (JüL) ist die flexible Schulfangsphase (SaPh). Die dortigen Ausführungen gelten daher im Wesentlichen auch für JüL. Der Begriff des JüL ist jedoch weitergehend und ermöglicht auch die Bildung jahrgangsgemischter Lerngruppen unter Einbeziehung weiterer Jahrgangsstufen.

So können die Grundschulen in Berlin sich für ein Unterrichtskonzept mit einer (maximal) dreijährigen Schulanfangsphase entscheiden. Der Begriff "Schulanfangsphase" kann in diesem Zusammenhang allerdings insofern leicht zu Missverständnissen führen, als die gesetzlichen Regelungen über die Schulanfangsphase nur das Konzept des gemeinsamen Unterrichts der ersten beiden Jahrgangsstufen erfasst.

Ein Unterschied zwischen der zwei- und der dreijährigen Form der "Schulanfangsphase" besteht z.B. darin, dass beim dreijährigen Konzept die Schüler der dritten Jahrgangsstufe am Ende des dritten Schuljahres nicht in der Lerngruppe verbleiben können, wenn Lernfortschritt und Leistungsstand unter Berücksichtigung der sozialen Entwicklung eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht der nächsthöheren (4.) Jahrgangsstufe nicht erwarten lassen. Möglich ist hier lediglich ein Verweilen. Im Unterschied zum Verbleiben wird beim Verweilen jedoch das zusätzliche Schuljahr bei der Berechnung der Schulbesuchsjahre berücksichtigt, kann sich also negativ auswirken, etwa im Rahmen der Höchstverweildauer in der Grundschule (7 Jahre) und der Dauer der allgemeinen Schulpflicht (10 Jahre).

JüL geht auch insofern über die Regelungen der flexiblen Schulanfangsphase (SaPh) hinaus, als jahrgangsübergreifendes Lernen nicht nur in den ersten zwei bzw. drei Jahren der Grundschule möglich ist, sondern z. B. auch Lerngruppen aus Schülern der Jahrgangsstufen 4 bis 6 gebildet werden können.

Berlin, 16.11.2012 (ow)

Ablehnung Wunschschule?

Schulplatz einklagen!

Ich bin spezialisiert auf Schulaufnahmeverfahren in Berlin und kann Ihnen in den meisten Fällen zum gewünschten Schulplatz verhelfen!

Schulplatzklage!

Schulen in Berlin

Praktische Karten mit allen Schulstandorten

Grundschulen in Berlin

Sekundarschulen in Berlin

Gymnasien in Berlin

FAQ

FAQ Anmeldung Wunschschule

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Anmeldung an der Wunschschule

FAQ Wunschschule

Kontakt

Schulrecht Berlin

Gerne stehe ich Ihnen für alle rechtlichen Fragen zum Schulrecht in Berlin in einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung. Schreiben Sie eine Mail oder rufen Sie mich an!

Kontakt

Wir erfassen und speichern einige der bei der Nutzung dieser Website durch Sie anfallenden Daten und verwenden Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Okay

Impressum